Über uns - Camerata Musica Wien - Camerata Musica Wien

Die Camerata Musica Wien ist ein gemeinnütziger Orchesterverein. Gegründet wurde die Camerata Musica Wien am 31. Oktober 1987 von Markus Langer zusammen mit Schülern des Wiener Musikgymnasiums. Aus dem ursprünglichen Streichorchester entwickelte sich ein Kammerorchester.

Seit 1997 gastiert das Amateurorchester regelmäßig bei den Wiener Bezirksfestwochen. Das Orchester setzt sich aus Berufsmusiker*innen, Musikschullehrer*innen, Studierenden und Hobbymusiker*innen zusammen. Die Camerata Musica Wien möchte mit ihrer Tätigkeit Amateurmusikern die Gelegenheit bieten gemeinsam zu Musizieren und klassische Werke der Orchesterliteratur zu erarbeiten. Um die musikalische Dynamik zu fördern musiziert die Camerata Musica Wien in wechselnder Musikerbesetzung. Sie realisiert ein bis zwei Konzertprojekte pro Jahr und die Teilnahme wird bei jedem Projekt für die Musiker*innen neu ausgeschrieben.

Zu den Dirigentinnen und Dirigenten, die mit der Camerata Musica Wien arbeiteten, zählen u.a. Jordi Bernàcer (ES),  Irene Bonelli (AT), Michael Brüssing (AT), Eduard Claucig (AT), Wolfgang Czeipek (AT), Lucio Golino (IT), Georg Haidl (AT), Lorenz Huber (AT), Daniel Mestre (ES) und Jascha Y. Shimano (JP), Jürgen Goriup (AT), Carsten Paap (DE) und Uwe Scheer (AT).

Germán García Vargas ist Komponist und Dirigent von Konzerten und Opernproduktionen in Europa und in den USA.

Ursprünglich als Pianist in Madrid ausgebildet, studierte er später Komposition bei Paul Patterson und Sir Peter Maxwell Davis und Dirigieren bei Denise Ham und Paul Brough an der Royal Academy of Music in London, wo er nach seinem Abschluss mit einem Bachelor of Music den Arthur Hinton Memorial Prize erhielt. Später absolvierte er einen Master in Orchesterleitung am Bard College Conservatory, wo er bei Harold Farberman, Eduardo Navega und Leon Botstein studierte. Ein Jahr lang besuchte er das postgraduale Künstlerdiplom in Dirigieren in Washington an der Benjamin T. Rome School of Music und studierte bei Murry Sidlin. Germán lebt derzeit in Wien und studiert bei Professor Johannes Wildner an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

In Madrid war er drei Jahre lang Chefdirigent des Orquesta Madrid Sinfónica (ORMAD) und leitete das Orchester in über zwanzig Konzerten mit Repertoire von Bach bis heute.

Sein Interesse am lyrischen Repertoire führte ihn kürzlich zu Aufführungen der Produktionen "La Serva Padrona" und "Gianni Schicchi" sowie zur Uraufführung der überarbeiteten Fassung von Andrew Simpsons Oper "The Outcasts of Poker Flat" in Washington DC.

Nähere Informationen unter www.germangarciavargas.com

 

Mag. Sigrid Kopf - Obfrau

Sigrid, geboren 1976, ist seit 2009 Obfrau des Orchestervereins und davor langjährige aktive Musikerin (Flöte) des Orchesters. Nach ihrem abgeschlossenen Studium der Pädagogik und der Sonder- und Heilpädagogik unterrichtet sie als Teamlehrerin Musik für Schwerpunktklassen an der Volksschule.

 

MMag. Branka Keglević – Kassierin und Administration des Orchesterbüros

Branka, geboren 1974 in Wien, ist seit 2009 Kassierin des Orchestervereins und betreut das Notenarchiv und das Orchesterbüro alternierend mit Frau Mag. Maria Steinberger außerhalb der laufenden Projektphasen. Sie schloss ihre musikalische Ausbildung in den Fächern Klavier und Cello an der Musikschule der Stadt Wien ab und war bis 2012 aktive Musikerin der Orchestervereins.

 

Mag. Maria Steinberger - Orchesterbüro

Maria betreut seit 2017 das Orchesterbüro und ist für den administrativen und organisatorischen Ablauf unserer Projekte während der Proben- und Konzertphasen verantwortlich. http://www.maria-steinberger.com

 

Christoph Hausner - Website-Admin und Social Media

Christoph, geboren 1985 in Wien, aufgewachsen in Wien und Hamburg, ist selbstständiger Tontechniker, Produktionsassistent, Betriebsbüro-Mitarbeiter und Hobby-Musiker. Nach der Ausbildung am SAE Institute, Studium der Musikwissenschaft in Hamburg und der Gründung eines IT-Netzwerktechnik-Service, arbeitete er für zahlreiche Medienprojekte in Deutschland und Österreich, unter anderem beim privaten Fernsehen, klassischen Musikfestivals, Theatern und Performance-Gruppen.